SEELENRÜCKHOLUNG

Was ist Seelenrückholung, und wie kann es dir helfen?

Seelenrückholung ist eine alte schamanische Tradition.

Eine Video-Serie zum Thema Seelenrückholung findest du HIER

Beispiele findest Du weiter unten.

Der Mensch kann Teile seiner Vitalität und Fähigkeiten auf verschiedene Art und Weise verlieren. Diese Kraft-Teile der Seele sind inhaltlich gebunden, haben eine bestimmte Bedeutung. Wir nennen Sie Seelenanteile.

Ein Schamane kann die Seelenanteile suchen, mit Hilfe von Verbündeten aus der geistigen Welt wiederfinden und zu dem Menschen zurückbringen, zu dem sie gehören.

Die Ursachen für den Verlust sind verschieden. Das kann ein Schock sein, ein Trauma, falsch angewandtes Mitleid, der Seelenanteil kann verloren oder sogar gestohlen werden. Manchmal reicht es, wenn der Mensch, insbesondere als Kind, etwas über eine längere Zeit nicht ausleben darf – z.B. Wut oder Begeisterung. Das tut so weh, dass man sich von diesem Seelenanteil lieber trennt, als den Schmerz des Nicht-leben-dürfens zu ertragen.

Bei den meisten Menschen, meiner Erfahrung nach, fehlen mehrere solche Seelenanteile. Manche von ihnen sind aber so wichtig, dass es Störungen im Leben der Menschen verursacht, denen sie fehlen.

Die Auswirkungen des Verlustes im Leben der Menschen sind, je nach dem Thema des Seelenanteils, größer oder kleiner. Während meiner schamanischer Arbeit sind mir als Seelenanteile meiner Klienten z.B. „die Freude“, „der Mut“, „die Weiblichkeit“, „Sexualität“ oder „Verständnis der Wahrheit“ begegnet. In allen Fällen lebt der betroffene Mensch dieses Thema nicht, oder er hat Probleme damit. Das kann sich bis auf die körperliche Ebene erstrecken. Leider ist es so, dass die psychischen oder physischen Probleme, die mit dem Verlust zusammenhängen, kaum zu behandeln sind, solange der zugehörige Seelenanteil fehlt.

*

Wie bin ich dazu gekommen, Seelenrückholung in der heutigen Zeit, mitten im modernen Europa, zu praktizieren?

Vor 30 Jahren wurde ich durch einen Überfall fast völlig gelähmt. Doch die äußere Unbeweglichkeit hat mir nach ein paar Jahren eine wunderbare neue Welt eröffnet. Nämlich die „schamanische Welt“. Ich kann mit allem Seienden über die Seelenebene kommunizieren und dort wirken. Mein Krafttier und meine beste Freundin dort ist eine Bärin. Sie arbeitet mit mir, um auch Ihnen zu helfen. Aber es wirken meistens mehrere geistige Freunde mit – z.B. die Delfine, Krähen, eine Schlange, ein Hirsch…

Beispiele:

  • Eine Freundin von mir, eine schöne Frau, konnte ihren Lebenspartner nicht finden. Während der letzten 10 Jahre hatte sie zwar viele Bekanntschaften, jedoch nur oberflächlich und eher kurz. Außerdem sagten ihr die Ärzte nach ihrer Abtreibung mit 20, sie sei unfruchtbar, deswegen hat sie seitdem Jahrelang keine Verhütung benutzt.

Jetzt war sie schon 30. Oft sagte sie zu mir: „Namu, ich will heiraten! Ich will einen Ehemann!“ – Eines Tages fand ich auf einer schamanischen Reise ein Mädchen, es lebte einsam in einem Schloss aus Glas, mitten im Meer. Meine Freunde Delfine haben mich zu ihr geführt. Es war ein Seelenanteil meiner Freundin. Das Mädchen hat geweint, als ich sie fand: „Mein Vater hat mich hier eingeschlossen!“ Ich nahm sie mit und brachte sie zu ihrem Menschen, der Freundin.

Einen Monat später fand sie ihren Liebsten, ein halbes Jahr später heirateten sie, inzwischen haben sie 3 Kinder – trotz wissenschaftlich erklärter Unfruchtbarkeit und trotz Kinderlosigkeit während der vergangener 10 Jahre.

  • Ein Mann hatte Nierenversagen und große körperliche wie auch seelische Schwäche. Wenige Stunden nach der Seelenrückholung funktionierten seine Nieren wieder. Er sagte, er spürte direkt, wie eine neue Kraft in ihn einfloss.

Sein Seelenanteil war in Ohnmacht gefallen, weil der Mann über längere Zeit hindurch große Widerstände ertragen musste, völlig erschöpft war und nicht weiterwusste. Sein Seelenanteil war wie in Spinnennetzen gefangen, also habe ich ihn mit Hilfe meiner Bärin befreit und ihm zugeführt.

  • Ein Mann, dem ich seinen Seelenanteil brachte, der Bücher unter dem Arm hatte, hat einige Monate später einen Verlag gegründet.
  • Bei einer Frau, die seit einiger Zeit zerstreut und unzufrieden war, fand ich ihre „Zufriedenheit“ in ihrem Garten, aus dem sie gar nicht wegwollte. Erst als ich der gefundenen Seele (Seelenanteil) die Konsequenzen für ihren Menschen, die Frau, vor Augen geführt habe, ging sie freiwillig mit mir, und ich habe sie der Frau übergeben. Die Frau wurde dann wieder ruhig und gesammelt. Natürlich verbrachte sie auch nachher viel Zeit im Garten, aber hat ihre „Zufriedenheit“ nicht mehr nur auf den Garten beschränkt.
  • Eine alte Frau, die ich gut kannte, lag im Sterben. Ich dachte mir, dass sie in dieser Situation ihre Seelenanteile bestimmt braucht. Also fragte ich meine Krafttiere, ob sie einverstanden wären, wenn wir die Seelenanteile suchen und ihr bringen würden. Sie waren dafür.

Wir fanden insgesamt 4 Seelenanteile. Sie selber nannten sich Freude, Wut, Hoffnung und Vertrauen. Ich fand sie an verschiedenen Orten, und ich sah, die Frau hatte sie nacheinander während ihrer Kindszeit und Jugend verloren.

Die Wut zum Beispiel hatte sich abgelöst, als die Frau noch ein kleines 3-jähriges Mädchen war, und sich geärgert hatte, weil ihr etwas nicht gelang. Ihre strenge Großmutter bestrafte sie für den Wutausbruch. Das Mädchen, auch später als erwachsene Frau, hatte niemals mehr Wutausbrüche. Doch es war nicht durch natürliche Entwicklung geschehen, sondern durch etwas, was man eher Amputation nennen könnte. Dadurch fehlte ihr ein Teil ihrer Selbst. Sie konnte ihn nicht mehr transformieren und Kraft daraus beziehen, oder lernen, mit ihm umzugehen.

Ich brachte alle Seelenanteile zurück zu der Frau und beobachtete die große Freude, als sie wieder alle eins wurden. Erstaunlicherweise genas die Frau wieder und starb erst einige Jahre später. Ich kann nicht mit Sicherheit sagen, ob und wie viel dabei die Seelenrückholung eine Rolle gespielt hat.

Wenn du das Gefühl hast, eine schamanische Seelenrückholung wäre gut für dich, kannst du dich an mich wenden: